Was Du Liebe Nennst

„…Oh Baby gib mir mehr von dem, was Du Liebe nennst,

Auch wenn es keine Liebe ist, ich liebe es,

[…]

Deine Liebe ist nicht echt, aber dafür ist sie gut

Park‘ den Benz vor der Tür, park‘ mein Herz in deinem Bett

Mach so weiter und ich geh‘ hier nicht mehr weg…“

[Bausa- Was du Liebe nennst)

Tja, ich weiß eigentlich gar nicht, wie’s mir heute geht. Mir ist was klargeworden.

Du hast keinen Plan, was Liebe ist. Du hast nie gelernt zu teilen, nicht Dein Essen, nicht dein Kopfkissen, nicht Deine Gefühle.

Inzwischen teilen wir uns Eis, atmen von denselben Molekülen, aber ich hab‘ immer noch keine Ahnung von deinen Gefühlen.

Wie soll das hier funktionieren, wenn wir beide viel zu wenig investieren?

Ich meine kein Geld, ich will nur was, das mich hält.

Wenn Du da bist, fühl‘ ich mich gut, aber wenn Du fehlst, dann kommt die Flut.

Die Flut von Zweifeln, von denen jeder einzeln

mich schon erschlägt. Mich fragt, was soll das, was tust du hier, warum ein Schleier meine Sicht belegt.

Was Du Liebe nennst, ist genau das, wovor Du weg rennst.

Doch bist Du das verstehst, kann ich nur zusehen, wie Du gehst…

Advertisements

1 Kommentar

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar hinterlässt! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s